Weiter zum InhaltZur Hauptnavigation

Service-Learning - Lernen durch Engagement

Tu' was für andere und lern' was dabei
"Lernen durch Engagement" ist eine Lehr- und Lernform, die gesellschaftliches Engagement von Lernenden (SchülerInnen und StudentInnen) mit fachlichem Lernen im Unterricht oder Studium verbindet. Sie ist für alle Hochschul-/Schulformen, Altersstufen und Unterrichtsfächer geeignet.
Die Lernenden setzen sich für das Gemeinwohl ein. Sie engagieren sich aber nicht losgelöst von der Schule oder Hochschule, sondern sind als Teil des Unterrichts oder Studiums und eng verbunden mit dem fachlichen Lernen. Das Engagement wird im Unterricht oder Studium gemeinsam geplant, reflektiert und mit Inhalten der Bildungs- und Lehrpläne verknüpft.

Was ist Lernen durch Engagement?
- Für den Naturschutzbund Flyer verteilen ist Engagement.
- Im Biologieunterricht Bedingungen für ausgeglichene Ökosysteme besprechen ist Lernen.
- Wenn eine Biologieklasse in Kooperation mit dem Naturschutzbund einen öffentlichen Naturlehrpfad mit Infotafeln anlegt, ist das Lernen durch Engagement.

Warum ist Lernen durch Engagement wichtig?

  • Kinder und Jugendliche stärken akademische, soziale, persönliche und demokratische Kompetenzen:
    "Mit dem, was ich in der Schule lerne, kann ich die Gesellschaft mitgestalten."
  • Für Schulen und Hochschulen: Gewinn für Lernkultur und Kooperationskultur nach außen (Engagementpartner, Öffnung von Hoch-/Schule) und innen (fächerübergreifende Teams, Lernende-Lehrende-Beziehung).
  • Die Gesellschaftprofitiert direkt vom Engagement der Lernenden und gewinnt Bürgerinnen und Bürger mit Bereitschaft und Kompetenz für Engagement.

    Direktlink: Weiter führende Informationen zur Lernen durch Engagement (LdE)

    Kontakt
    Stiftung Lernen durch Engagement
    Service-Learning in Deutschland SLIDE gGmbH
    Vertreten durch: Sandra Zentner
    Brunnenstr. 29
    10119 Berlin
    Tel. 030 - 44 04 60 30
    E-Mail: info@lernen-durch-engagement.de