Altes Metall zu gutem Geld gemacht

201113 Zwei Personen mit einem AnhängerOsnabrück, 13.11.2020. Mehr als 3,6 Tonnen Metallschrott haben Fördervereinsmitglieder des St. Maria-Elisabeth-Hausesgesammelt und dafür 801,68 Euro erhalten. Das Geld findet gute Zwecke.

Franz Hagedorn, 89 Jahre alt und gelernter Schmied, ist Vater einer behinderten Bewohnerin des St. Maria-Elisabeth-Hauses und langjähriges Mitglied im Förderverein. Bei einem Rundgang um das Haus fiel ihm Metallschrott auf, der förmlich auf seine Entsorgung wartete.

Er machte umgehend den 67-jährigen Josef Strunk, 1. Vorsitzender des Fördervereins und gelernter Werkzeugmacher, auf diese Schrottansammlung aufmerksam. "Als Metallarbeiter waren wir uns einig, dass hier ein Schatz aus Mischschrott und Edelmetallen liegt und wir mit der Wiederverwertung Geld für die Arbeit des Fördervereins sammeln können", erklärte Josef Strunk.

An sieben Terminen sammelten die fleißigen Rentner mit Unterstützung von Maria Beermann und Niklas Wientke, ebenfalls engagiert im Förderverein, den Schrott ein und verkauften diesen an ein Recyclingunternehmen im Landkreis. "Einige Vereinsmitglieder nutzen die Gelegenheit, eigenen Metallschrott aus ihren Kellern zu entsorgen. Auf diese Weise kam eine beachtliche Menge zustande", erklärte Strunk.

Die Aktion war ein Gewinn für alle Beteiligten: "Wir sind dankbar, dass der Metallschrott nun weg ist. Das Recycling dient dem Umweltschutz und von dem eingenommenen Geld profitiert der Förderverein und letztendlich die Bewohner/innen", resümierte Einrichtungsleiterin Bärbel Bührs-Brinker.

Hintergrund
Seit über zwanzig Jahren unterstützt der Förderverein des St.-Maria-Elisabeth-Hauses e. V. die gleichnamige Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen. Derzeit wohnen 86 Menschen mit körperlichen und/ oder geistigen Beeinträchtigungen in insgesamt zehn Wohngruppen. Der Förderverein hat aktuell 83 Mitglieder.

Weitere Informationen zur Arbeit des Fördervereins über Josef Strunk, Telefon 0160/18 23 43 0.

Quelle: Website Caritas Osnabrück

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander