Alte Flurnamen vor der Vergessenheit gerettet

200625 Bürgermeister Heuer und Horst KörberLangenhagen, 25.06.2020. Der Langenhagener Horst Körber hat über Jahrzehnte mehr als 3.500 Langenhagener Flurnamen gesammelt. Für dieses ungewöhnliche Engagement wurde er jetzt geehrt.

Bereits seit Ende der 80er Jahre betreute Horst Körber als ehrenamtlicher Mitarbeiter die Kartenabteilung des Langenhagener Archivs. Er verzeichnete, ordnete und beschriftete Karten. Dank seinem großen Engagement verfügt Langenhagen heutzutage über einen beachtlichen Kartenbestand.

Im Jahr 1982 wollte dann der Landkreis Hannover für sein Kreisgebiet eine Flurnamensammlung erstellen. Aber im Jahr 1997, nachdem erst 16 von 50 Teilkarten gefertigt waren, wurde das Projekt beendet.

Horst Körber nahm sich dieser Aufgabe für Langenhagen an. Er wertete Erbregister, Amts- und Grenzbeschreibungen, Verkopplungsrezesse und Karten aus den Landes- und Kreisarchiven aus. Mehr als 3.500 Namen in den unterschiedlichsten Schreibweisen konnten gesammelt und interpretiert werden.

Als Ergebnis der jahrzehntelangen Arbeit von Horst Körber ist das "Langenhagener Flurnamenlexikon" entstanden. Präzise und wissenschaftlich genau werden dort unzählig viele Namen erklärt und beschrieben.

Das Engagement von Herr Körber wurde nun vom Langenhagener Bürgermeister Heuer und der Freiwilligenagentur Langenhagen geehrt. Auch wenn die große Übergabe des Lexikons im Rathaus am 23.06. aufgrund von Corona-Einschränkungen nur in einem kleinen Rahmen erfolgen konnte, würdigte Bürgermeister Heuer den hervorragenden, ehrenamtlichen Einsatz von Horst Körber für die Stadt Langenhagen und deren Geschichte.

Quelle: Pressemitteilung Freiwilligenagentur Langenhagen


zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander