Oldenburger Stadtradeln für einen guten Zweck

200812 Logo Stadtradeln Oldenburg 2Oldenburg, 12.8.2020. Im September startet ein Fahrradwettbewerb in Oldenburg, bei dem in jedem Fall gemeinnützige Organisationen gewinnen.

Mehr als 280 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bisher angemeldet, um die fünf Etappenziele der virtuellen Radtour durch Oldenburg in Angriff zu nehmen. Vom Erreichen der Ziele profitieren im Erfolgsfall fünf gemeinnützige Organisationen.

"In diesem Jahr werden die Fahrradkilometer nicht nur für eine saubere Umwelt, sondern auch für einen guten Zweck gesammelt", lädt der Oldenburger Oberbürgermeister Jürgen Krogmann zur Teilnahme am STADTRADELN ein.

Los geht es mit STADTRADELN in Oldenburg am Sonntag, 6. September 2020 mit einem offiziellen Startschuss. Dabei werden symbolisch zehn Radfahrende – in Vertretung für alle Teilnehmenden am STADTRADELN in Oldenburg – auf die virtuelle Reise zu den Partnerstädten geschickt.

Neben den Spenden für den guten Zweck gibt es für die aktivsten Schulklassen einen Zuschuss für die Klassenkasse. Außerdem nehmen alle Radelnden ab dem ersten eingetragenen Kilometer an einer Verlosung teil. Die Teilnahme lohnt sich also für alle – für Viel- als auch Gelegenheitsfahrerinnen und Gelegenheitsfahrer.

STADTRADELN wird unterstützt von lokalen und regionalen Partnern wie ADAC Weser-Ems Oldenburg, ADFC Oldenburg, Ammerländer Versicherung, EWE Aktiengesellschaft, GSG Oldenburg Bau- und Wohngesellschaft mbH, hkk Krankenkasse, Landessparkasse zu Oldenburg, Müller & Egerer Bäckerei und Konditorei GmbH, Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Öffentliche Versicherungen Oldenburg und Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH.

Kontakt
Fragen zum Wettbewerb beantwortet das STADTRADELN-Team in Oldenburg per Telefon unter 0441 235-3849 oder 0441 235-3807 sowie per E-Mail an stadtradeln@stadt-oldenburg.de.

Quelle: Website Stadt Oldenburg

zurück

Symbol Schriftgröße Schrift kleiner Schrift größer

Programme

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Kompetenzn_mini_70Engagiert in Niedersachsen –
der landesweite Kompetenznachweis über ehrenamtliche Tätigkeit

Senioren- und Pflegestützpunkte Niedersachsen (SPN)
Beratung und Unterstützung für ältere Menschen

Selbsthilfe
Unterstützung des freiwilligen Engagements im Selbsthilfe-
bereich

Mehrgenerationenhäuser
Lebendiges und generations-
übergreifendes Miteinander